Calwer Vesperkirche - ZEIT-GEMEINSAM-GENIESSEN

Calwer Vesperkirche öffnet am 7. März ihre Pforten

Zeit. Gemeinsam. Genießen. Unter diesem Motto verwandelt sich von 7. bis 16. März die Calwer Stadtkirche in ein gastliches Haus. Für 1 Euro gibt es Speise für Leib und Seele. Weit über 100 ehrenamtlich Mitarbeitende helfen mit, das Anliegen zu verwirklichen: "Calw - an einem Tisch"

Ein Traum wird Wirklichkeit

Zwei Handvoll Menschen hatte einen Traum: Sie träumten davon, dass sich Menschen aller gesellschaftlichen Milieus, egal welcher Herkunft, Kultur oder Religion, egal ob arm oder reich um einen Tisch unter dem Dach der altehrwürdigen Calwer Stadtkirche zum festlichen Mahl versammeln. „Zeit. Gemeinsam. Genießen“. Und die Zahl der Träumenden wuchs.

Oberbürgermeister übernimmt Schirmherrschaft

Jetzt ist es an der Zeit, dass dieser Traum Wirklichkeit wird. Vom 7.-16. März 2017 sagt Calw: „Wir machen das“. Und viele Calwer Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich in der Tradition des Calwer Bürgersinns für dieses Projekt zu engagieren. Die Schirmherrschaft hat deshalb unser Oberbürgermeister Ralf Eggert übernommen.

Die Vesperkirche ist ein ökumenisch getragenes Projekt. Der Trägerkreis ist überkonfessionell. Die Vesperkirche ist offen für Gäste aller Konfessionen und Religionen, auch für Menschen, die nicht an einen Gott glauben. Auch bei den Mitarbeitenden wird nicht nach Konfession und Religion gefragt.

Speise für Leib und Seele

Für 10 Tage wird die Stadtkirche zum gastlichen Haus, in dem man gerne einkehrt. Sie wird zum Ort der Begegnung, der Gastlichkeit und der Besinnung. Menschen aller Gesellschaftsschichten sind täglich eingeladen, satt zu werden an Leib und Seele. Die Vesperkirche möchte dabei auch den Menschen die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben ermöglichen, die in prekären Verhältnissen leben und auf Unterstützung angewiesen sind. Vor allem: Sie möchte für 10 Tage Menschen aller Gesellschaftsschichten miteinander bei Tisch ins Gespräch bringen. Um diesen Traum zu verwirklichen, dass viele Calwer „Zeit gemeinsam genießen“ können, benötigt es viele Gäste.

Mit Deinem Kommen als Gast beginnt schon das Teilen!

Wer soll kommen? Menschen "wie Du und ich", alte Bekannte und neue Gesichter, einsame Menschen und solche, die Familien, Freunde und Bekannte haben, Menschen, die aus irgendwelchen Gründen "an den Rand" geraten sind, Wohnungslose und solche, die vorbeikommen und mehr bezahlen, weil sie spüren, dass die Begegnung mit den übrigen Gästen eine Bereicherung ist, die auch ihnen guttut.

Wer kommt, bereichert sich und andere. Oder anders herum: Nur wenn viele Gäste die Vesperkirche besuchen gelingt Inklusion: Alle um einen Tisch.

 

Hier ein kleiner Info-Film über die Vesperkirche.

 

Essen in der Vesperkirche

Was wäre eine Vesperkirche ohne Essen?

Einen Überblick über die Speisen finden Sie hier:


- Schweinebraten mit Kartoffelgratin und Rosenkohlgemüse

- Saftgulasch mit Spätzle

- Schwäbische Maultaschen mit hausgemachtem Kartoffelsalat

- Hausgemachte Lasagne mit Beilagensalat

- Saftige Fleischküchle mit Kartoffelpüree und Karottengemüse

- Spaghetti Bolognese mit Beilagensalat

- Wildgulasch mit Spätzle und Rotkraut


Natürlich gibt es auch vegetarische Gerichte:


- Saftiger Nudelauflauf mit Gemüse und Beilagensalat

- Nudelpfanne mit Beilagensalat

- Käsespätzle mit Karottensalat

- Hausgemachte Spinatlasagne mit Beilagensalat

- Vegetarische Maultaschen mit hausgemachtem Kartoffelsalat

- Gemüsetaler mit Kartoffelpüree, Karottengemüse und Tomatensoße

- Vegetarische Lasagne mit Beilagensalat

- Gnocchi mit Rahmspinat


Was noch wichtig zu erwähnen ist, ist dass es täglich eine Tagesuppe gibt.


Herzliche Einladung: Für 1 Euro im schönsten "Gast-Haus" Calws zu Mittag essen

 

Infos gibt es über das Vesperkirchentelefon 0176 77122508

Email kann man hier schreiben!

Sie können sich mit diesem Formular zur Mitarbeit anmelden! Bitte ausdrucken und ausfüllen.

Spendenkonto: Evang. Kirchenbezirk Calw

IBAN DE33 6665 0085 0000 0064 91, BIC PZHSDE66XXX Stichwort: Vesperkirche