Weltgebetstag - Frauen aller Konfessionen laden ein.

Am kommenden Freitag, den 2. März, laden in vielen Kirchengemeinden Frauen aller Konfessionen ein zum Weltgebetstag. Meist finden die Veranstaltungen abends in Kirchen und Gemeindehäusern statt. Der Weltgebetstag ist eine weltweite Basisbewegung christlicher Frauen.

Weltgebetstag 2018: Frauen fordern radikales Umdenken

Mit ökumenischen Gottesdiensten und Aktionen rufen Frauen weltweit am 2. März 2018 zur Bewahrung der Schöpfung auf. Allein in Deutschland werden bis zu einer Million Besucherinnen erwartet.
In diesem Jahr kommen die Gebete, Texte und Lieder aus dem südamerikanischen Surinam. Unter dem Thema „Gottes Schöpfung ist sehr gut!“ laden Frauen in über 120 Ländern zu ökumenischen Gottesdiensten ein.
Das Schwerpunktland Surinam, das vor 300 Jahren bereits Naturforscherin Maria Sybilla Merian verzauberte, kämpft mit den Folgen von Abholzung und illegalem Rohstoffabbau. Die am Weltgebetstag beteiligten Frauengruppen rufen zu Umweltschutz und nachhaltiger Lebensweise auf. 
                  

Der Weltgebetstag ist eine weltweite Basisbewegung christlicher Frauen. Weltgebetstags-Engagierte sind solidarisch und übernehmen Verantwortung  weltweit und vor ihrer Haustür – ganz nach dem Motto des Weltgebetstages: „Informiert beten – betend handeln“.